Eine schwere Heimschlappe für den UFC-O!

23.09.2011

SV Feutl gegen den UFC-O. So hiess die Paarung am Samstag. 2 : 5 Debakel gegen Eltendorf.

 
2. Liga Süd - 06. Runde

UFC- Datenservice mehr...


UFC-O : SV Eltendorf
2 : 5

Der UFC Oberschützen bedankt sich bei Jany Erich für die Übernahme der Patronanz gegen Eltendorf.


Schiri:
 Artner, Windisch
Zuschauer: 150

UFC-O: Hutter Jochen, Keckes György, Kurz Peter, Sahbegovics Hazim, Muji Edin (63. Wagner Florian), Horvath Christian, Walka Benjamin, Pichlhöfer Domimik, Varecza Oliver, Kainz Johannes (71. Polgar Milan), Kayer David (76. Imre Balasz)

Ersatz:
Nunner Andreas, Wagner Florian, Wolfger Gerhard, Polgar Milan, Imre Balasz

Tore:
Walka B., Kurz P.,

Reserve
: 4 : 6
Vier Tore geschossen, trotzdem verloren. Die Reserve kann einfach nicht gewinnen.

Tore:
Komonsky Gabor (2), Kainz Werner, Ritter Michael

Zum Spiel:

Der Jubel der Vorwoche schlug in Katzenjammer um. Oberschützen war weniger giftig als Eltendorf.
Schon in der 4. Minute schlug es im Kasten von Hutter ein. Der UFC-O erfing sich nicht von diesem Schock, man kam nie ins Spiel. Trotzdem gelang durch Walka Benjamin der Ausgleich. Wer nun glaubte der UFC würde nachsetzen, wurde entäuscht. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang den Gästen der Führungstreffer.
Kein bessres Bild in Hälfte zwei. Als auch noch Christian Horvath vom kleinlichen Schiri ausgeschlossen wurde, gab man kaum mehr etwas auf den UFC-O. Doch Peter Kurz gelang mir einem Schuß aus gut 40 Metern, genau ins Kreuzeck der Ausgleich. Alle rechneten migt einem Remis, doch dann kam die Nachspielzeit.
Zuerst sorgte Imre Balasz mit einem Eigentor, für die Gästeführung. Der UFC wollte noch den Ausgleich, aber in diese Bemühungen, fielen zwei Kontertore der Eltendorfer. So kassierte man eine blamable Heimniederlage, und erwckte einen Toten zum Leben.
 
Fazit:
Der SV Feutl gegen den UFC-O. So könnte man es beschreiben. Nicht weniger als viermal schlug Feutl zu, und wurde so zum Matchwinner. Über die Leistung des UFC-O breitet man lieber den Mantel des Schweigens. Einzig erwähnenswert ist das sensationelle Tor von Peter Kurz. So was sieht man nicht alle Tage.

Vorschau:

Es geht zum Tabellenführer nach Pinkafeld. Da werden wir uns warm anziehen müssen. Aber die Mannschaft kann nur überraschen. Mit einer soliden Leistung, könnte so eine möglich sein. Eine Raktion wird erwartet. Horvath Christian fehlt wegen Sperre. Viel Glück.

Samstag, 24.09.2011

SC Pinkafeld : UFC Oberschützen

Beginn: 16°° / 18°°

Schiris: Zinkl, Knausz